Röntgenbilder sind in der zahnärztlichen Diagnostik unverzichtbar. Das digitale Röntgen ist strahlenarm und bietet eine ausgezeichnete Bildqualität mit stark verbesserter diagnostischer Auswertung, der zeitaufwendige Entwicklungsprozess entfällt.

Neben dem üblichen zweidimensionalen Röntgen sind in manchen Fällen zusätzlich dreidimensionale Aufnahmen (3-D-Röntgen, Digitale Volumentomografie, DVT) zur umfassenden Diagnostik erforderlich.

Digitale Technik für die Sicherheit unserer Patienten

Gerade vor Implantationen oder anderen komplexeren Eingriffen setzen wir auf die Bilder aus unserem praxiseigenen DVT, dem digitalen Volumentomografen. So erhalten wir Einblicke in die anatomischen Strukturen von Zähnen, Nervenbahnen oder Kieferknochen – für eine präzise, sichere und schonende Behandlung unserer Patienten!

Sicher reichen für viele Diagnosen die klassischen Röntgenbilder aus. Digitale Bilder in der dritten Dimension geben uns aber eine Fülle an Informationen, mit denen wir die aktuelle Situation ideal beurteilen können – die Diagnose wird objektiver! Bei aller Technik entscheidet aber am Ende immer der erfahrene Mediziner, der die Bilder interpretiert und entsprechend handelt.

„Im Vergleich zu einem herkömmlichen CT (Computertomografie) ist die Strahlenbelastung eines DVT deutlich niedriger. Die Röntgenbilder des DVT werden nur sehr kurz belichtet, und die Strahlendosis beträgt weniger als ein Zehntel im Vergleich zum klassischen Computertomografen!“

DVT im Einsatz

Lesen Sie, wie wir auf Basis digitaler Röntgenbilder unsere Patienten mit Zahnersatz auf Implantaten versorgen: Das Zahnimplantat: Zahnersatz aus Langen für festen Biss und lückenlose Ästhetik.

Mehr zu Zahnimplantaten
++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
27.08.2020 16:00 Liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 02.06.2020 werden wir wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da sein. Die genauen Öffnungs- und Telefonzeiten erfahren Sie auf der Bandansage unseres Anrufbeantworters.

Informationen zum Notdienst finden Sie hier.

Jedoch möchten wir Sie auf einige Sicherheitsvorkehrungen für Ihren Besuch bei uns hinweisen.

Folgende Vorsichtsmaßnahmen gelten weiterhin:

  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert Koch-Institut)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren.
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte pünktlich und ohne Begleitung in unsere Praxis.
  • Nach dem Betreten der Praxis bitten wir Sie, Ihre Hände zu waschen.
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.
  • Bei Symptomen bitte nicht einfach in die Praxis kommen. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.
  • Bitte betreten Sie unsere Praxis nur mit einem Mund- und Nasenschutz.

Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber in dieser schwierigen Zeit. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Bitte passen Sie auf sich auf.

Ab sofort Videoberatung möglich


01.04.2020 00:00 Aktuelle Informationen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

zum 1. April beginnt ein neues Quartal. Das heißt: Bei Ihrem nächsten Besuch fragen wir Sie nach Ihrer Gesundheitskarte. Aufgrund der Coronakrise müssen wir den gewohnten Ablauf jedoch etwas anpassen. Denn auch die Gesundheitskarte dient als potenzieller Keimträger. Daher sollten so wenige Personen wie möglich mit ihr in Berührung kommen.

Bitte legen Sie die Gesundheitskarte daher nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Anschließend dürfen Sie sich gerne auf unserem WC die Hände waschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Hinweis zu Corona Schliessen