Entspannung in der Zahnarztpraxis? Sie haben natürlich recht, wenn Sie bei der Formulierung schmunzeln. Wie viele andere Patientinnen und Patienten verbinden Sie den Besuch bei uns zwar mit wichtigen Gesundheitsterminen – aber mit Entspannung? Ja, das geht: Lachgas sei Dank! Wir setzen die bewährte Methode einer leichten Sedierung seit Kurzem auch bei uns in der Zahnarztpraxis in Langen ein: Unser Team hat sich dafür speziell weitergebildet.

Lachgas hat viele Vorteile für unsere großen und kleinen Patientinnen und Patienten:

  • Sie erleben die Behandlung deutlich entspannter.
  • Die Behandlung geht gefühlt schneller vorüber.
  • Sie sind während der Behandlung ansprechbar.
  • Ihre unwohlen Gefühle und Ängste lösen sich.
  • Sie spüren keinen unangenehmen Würgereiz.
  • Sie atmen ein Gemisch mit einem Geschmack Ihrer Wahl ein.
  • Für Ihr Kind ist die Zahnarztbehandlung eine angenehme Erfahrung.
  • Die Wirkung des Lachgases verfliegt kurze Zeit nach der Behandlung.

Schon Ihre nächste Behandlung können Sie mit Lachgas viel entspannter und gelassen erleben. Über einen Regler dosieren wir, wie intensiv Sie die Wirkung spüren. Während wir uns um Ihre Zähne kümmern, bleiben Sie ansprechbar und kommunizieren mit uns. Sie behalten die Kontrolle. Der Zahnarztbesuch ist wieder problemlos möglich. Weil Sie wissen, dass Sie dank Lachgas bei uns positive Erfahrungen erwarten.

Vereinbaren Sie einen Termin und freuen Sie sich auf entspannte Momente in Ihrer Zahnarztpraxis in Langen.

Sie erreichen uns unter:

06103 - 23322

Mit Lachgas entspannen Sie im Zahnarztstuhl

Wie schön wäre das: Sie steigen mit einem guten Gefühl ins Auto und fahren völlig gelassen zu Ihrem Zahnarzttermin?

Im Moment finden Sie diese Vorstellung wahrscheinlich noch sehr unrealistisch. Möglicherweise erleben Sie sogar sehr intensive Gefühle, wenn es um das Thema Zähne geht. Das verstehen wir sehr gut. Wir helfen Ihnen gerne dabei, diese Erfahrungen hinter sich zu lassen.

Ab sofort bieten wir Ihnen und Ihren Kindern eine Behandlung mit Lachgas an.

Info:

Unser Team hat sich in einem Kurs speziell zur Lachgassedierung fortgebildet. Hier behandeln Sie ausschließlich Mitarbeiter, die spezielles Wissen zur Lachgasbehandlung haben. Wir haben es sogar selbst ausprobiert und uns davon überzeugt, wie sicher und wirkungsvoll Lachgas ist.

Was ist Lachgas und wie wirkt es?

Lachgas ist der umgangssprachliche Name für Distickstoffmonoxid (N2O). Das ist ein farb- und geruchloses Gas, das seit über 100 Jahren in der Zahnmedizin zum Einsatz kommt. Es hat den Namen “Lachgas” erhalten, weil Sie sich bei der Inhalation des Gases euphorisch fühlen.

Im Gegensatz zur Vollnarkose bleiben Sie bei der Lachgasbehandlung bei Bewusstsein. Sie hören und sehen uns. Aber Ihnen ist nicht wichtig, was um Sie herum passiert. Sie erleben alles aus einer angenehmen Distanz.

Und anschließend stehen Sie ausgeruht auf und verlassen die Praxis wenige Minuten später. Da Lachgas nicht in den Stoffwechsel aufgenommen wird, bleiben keine Rückstände im Körper.

Unkontrolliert lachen müssen Sie während der Behandlung übrigens nicht. Dafür ist die Konzentration des Lachgases zu gering.

Die Behandlung mit Lachgas ist für Ihr Kind eine gute Erfahrung

Aufgrund der zuverlässigen und einfachen Anwendung ist die Lachgassedierung auch für Kinder sehr gut geeignet. Ist bei Ihrem Kind ein größerer Eingriff notwendig, ist eine Lachgasbehandlung häufig sinnvoll. Es erlebt die Behandlung viel ruhiger und gelassener.

Wie ein Astronaut im Weltraum – so fühlt sich die Lachgasbehandlung für Ihr Kind an.

Unsere Kinderzahnärztin Caroline Greßbach erklärt Ihrem Kind in aller Ruhe, was als Nächstes passiert und schildert, wie sich das Lachgas anfühlen wird. Spätestens, wenn Ihr Kind die Maske auf die Nase setzt, fühlt es sich so schwerelos wie ein Astronaut im Weltraum.

Während der Behandlung ist Ihr Kind jederzeit ansprechbar. Mithilfe eines Reglers erhöhen oder verringern wir die Konzentration des Sauerstoff-Lachgas-Gemisches. So wie es für Ihr Kind angenehm ist.

Gerne vereinbaren wir auch gemeinsame Handzeichen mit Ihnen und Ihrem Kind. Es soll für alle Beteiligten eine angenehme Erfahrung sein.

Ab vier Jahren ist die Lachgasbehandlung bei Kindern möglich. In diesem Alter versteht Ihr Kind, warum es sich in den Zahnarztstuhl setzen soll und was wir vorhaben.

Wann ist eine Vollnarkose die bessere Wahl?

Das entscheiden wir gemeinsam. Wenn Ihr Kind große Angst vor der Behandlung hat oder körperlich bzw. geistig behindert ist, kommt auch eine Vollnarkose infrage.

Wie können wir Ihrem Kind helfen?

Wann ist eine Vollnarkose die bessere Wahl?

Informieren Sie sich auf unserer Website über die Behandlungsmöglichkeiten und vereinbaren Sie einen Termin mit Kinderzahnärztin Caroline Greßbach.

Kinderzahnarzt Langen am Lutherplatz

Nach wenigen Atemzügen fühlen Sie sich leicht und euphorisch – so behandeln wir Sie mit Lachgas

Wie tief Sie sich entspannen möchten, entscheiden wir gemeinsam. Über einen Regler geben wir während der Behandlung entweder mehr Lachgas oder mehr Sauerstoff hinzu. So wie es für Sie angenehm ist.

Die Behandlung ist sicher. Dank eines eingebauten Schutzmechanismus dosieren wir das Lachgas so, dass es gesund und unbedenklich ist.

Ablauf der Behandlung

Das sind die Schritte der Lachgassedierung:

  1. Mithilfe eines Fingersensors prüfen wir, wie viel Sauerstoff im Blut enthalten ist. Wir messen, wie schnell Ihr Herz schlägt und wie hoch Ihr Blutdruck ist.
  2. Jetzt setzen wir Ihnen eine Nasenmaske auf. Wenn Sie möchten, bieten wir Ihnen eine Maske mit einem angenehmen Duft.
  3. Sie atmen zunächst 100%-igen Sauerstoff ein. Wir erhöhen die Konzentration des Lachgases, bis es für Sie ausreichend ist.
  4. Während Sie sich entspannen, kümmern wir uns um Ihre Zähne. Alles in Ordnung? Sie sind ansprechbar und zeigen den “Daumen hoch”.
  5. Die Behandlung ist vorbei. Wir stoppen die Zufuhr von Lachgas. Fünf Minuten lang atmen Sie reinen Sauerstoff ein. Das Lachgas ist aus Ihrem Körper verschwunden.
  6. Wir überprüfen die Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung im Blut. Anschließend dürfen Sie nach Hause.

Wissenswertes zur Behandlung mit Lachgas in unserer Zahnarztpraxis in Langen

Welche Nebenwirkungen hat Lachgas?

In der Regel entstehen durch das Einatmen von Lachgas keine Nebenwirkungen. In seltenen Fällen fühlen Sie sich schläfrig oder spüren einen leichten Schwindel. Eine Überdosierung ist dank eines Schutzmechanismus ausgeschlossen.

Welche Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Lachgasbehandlung?

Die Sedierung mit Lachgas ist eine Privatleistung. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht.

In manchen Fällen bezuschusst die gesetzliche Krankenkasse die Behandlung mit Lachgas bei der Entfernung der Weisheitszähne unter dem 25. Lebensjahr.

Bin ich nach der Lachgasbehandlung fahrtüchtig?

Ja, Sie dürfen die Praxis kurz nach der Behandlung verlassen und sind fahrtüchtig.

Wie schnell und wie lange wirkt Lachgas?

Bereits nach wenigen Atemzügen setzt die beruhigende Wirkung von Lachgas ein. Genauso schnell verfliegt die Wirkung nach der Behandlung. Wenige Minuten später ist das Lachgas vollständig aus Ihrem Körper verschwunden. Es bleiben keine Rückstände übrig.

Für wen ist Lachgas nicht geeignet?

Ob Lachgas für Sie geeignet ist, klären wir gemeinsam vorab durch die Anamnese.

Wann entscheiden Sie sich für eine Behandlung mit Lachgas?

Rufen Sie uns an und erleben Sie den Zahnarztbesuch schon bald völlig entspannt.

06103 - 23322
++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
27.08.2020 16:00 Liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 02.06.2020 werden wir wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da sein. Die genauen Öffnungs- und Telefonzeiten erfahren Sie auf der Bandansage unseres Anrufbeantworters.

Informationen zum Notdienst finden Sie hier.

Jedoch möchten wir Sie auf einige Sicherheitsvorkehrungen für Ihren Besuch bei uns hinweisen.

Folgende Vorsichtsmaßnahmen gelten weiterhin:

  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert Koch-Institut)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren.
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte pünktlich und ohne Begleitung in unsere Praxis.
  • Nach dem Betreten der Praxis bitten wir Sie, Ihre Hände zu waschen.
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.
  • Bei Symptomen bitte nicht einfach in die Praxis kommen. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.
  • Bitte betreten Sie unsere Praxis nur mit einem Mund- und Nasenschutz.

Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber in dieser schwierigen Zeit. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Bitte passen Sie auf sich auf.

Ab sofort Videoberatung möglich


01.04.2020 00:00 Aktuelle Informationen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

zum 1. April beginnt ein neues Quartal. Das heißt: Bei Ihrem nächsten Besuch fragen wir Sie nach Ihrer Gesundheitskarte. Aufgrund der Coronakrise müssen wir den gewohnten Ablauf jedoch etwas anpassen. Denn auch die Gesundheitskarte dient als potenzieller Keimträger. Daher sollten so wenige Personen wie möglich mit ihr in Berührung kommen.

Bitte legen Sie die Gesundheitskarte daher nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Anschließend dürfen Sie sich gerne auf unserem WC die Hände waschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Hinweis zu Corona Schliessen